Alle Audi-Neuheiten bis 2022

Audi A8 Illustration Audi A5 Sportback Illustration Audi A3 Sportcoupé Illustration

Audi Q5 II (2016): Vorschau

— 21.12.2015

Der neue Q5 wird digital

Audi setzt beim neuen Q5 stärker auf Digitalisierung: Stau- und Garagenpilot gibt's serienmäßig, dazu kommt ein frei programmierbares Kombiinstrument und Matrix-Laserlicht.

Video: Audi Q5 (2016)

Neues Audi-SUV für 2016

Es ist die goldene Regel im Automobilbau: Was sich gut ver­kauft, das darf sich nicht zu stark verändern. Ausnahmen wie der radikale Stil­umschwung vom Mercedes GLK zum GLC bestätigen die Regel. Audi hingegen hält in diesem Seg­ment der noblen Mittelklasse­-SUVs das Design­-Risiko weiterhin klein. Bei der Neuauflagen des Q5 muss man schon zweimal hinschauen, um Neu von Alt unterscheiden zu können. In der Ingolstädter Führungsetage steigt die Spannung dennoch mit je­dem Tag ein bisschen weiter an, denn mit dem neuen Q5 wird auch das neue Montagewerk in Mexiko in Betrieb ge­hen. Langfristig spart das bares Geld, kurzfristig droht freilich ein nicht ganz reibungsloser Anlauf. 

Der neue Audi Q5 ähnelt sehr der ersten Generation.

Unter dem Blech präsentiert sich der zusammen mit dem kommenden Porsche Macan entwickelte Q5 deutlich überarbeitet. Bis zu 20 Prozent soll er an Gewicht verlieren und dabei deutlich wachsen – schließlich muss er Platz machen für den ebenfall größer werdenden Q3. Außerdem wird der Neue stärker digitalisiert. Audi will demnächst Staupilot und Garagenpilot serienmäßig einbauen, die Ergonomie noch stärker auf große Touchdisplays aus­richten, das frei programmierbare Kombiinstrument weiterentwickeln und Matrix-­Laser-­Licht anbieten.

Kein Frontantrieb mehr

Bei den Motoren bleiben die Ingol­städter dem Längseinbau treu, in Zukunft allerdings nicht mehr in Verbindung mit dem schwach nach­gefragten Frontantrieb. In den Q5-­Einstiegsmodellen gibt es weiterhin keine Alternative zum Zweiliter­-Vierzylinder. Beim Benziner kann der Kunde zwischen zwei Leistungsstufen mit 190 und 252 PS wäh­len, im besonders sparsamen Quattro Ultra arbeiten 245 PS. Der 190 PS star­ke Diesel ist von Haus aus als spar­same Ultra­-Version angelegt – mit erweiterter Rekuperation, zweitem 48-Volt-­Teilbordnetz und kleiner E­-Maschine samt Riemen­-Starter­-Ge­nerator. Rund ein Jahr nach Marktein­führung rollen im Spätherbst 2017 die ersten Q5 mit Plug­-in-­Hybridantrieb zu den Händlern. Die Systemleistung liegt bei 252 PS, die elektrische Reichweite soll bei 70 Kilome­tern liegen. Neuigkeiten gibt es bei der Topmotorisierung: Erstmals wird es auch einen RS Q5 mit 400 PS starkem 2,5-Liter-Fünfzylinder geben.

Neue SUVs: 2016, 2017, 2018, 2019, 2020, 2021

Skoda Polar Illustration Porsche Sahara Illustration Porsche Dakar Illustration

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

 
Zur Startseite