VW Tiguan XL (2016): Vorschau

VW Tiguan XL (2016): Vorschau

— 31.03.2016

20 Zentimeter mehr Tiguan

Ab Herbst 2016 gibt es vom VW Tiguan auch eine XL-Variante. Bis zu sieben Passagiere sollen in dem verlängerten SUV Platz finden.

In Europa verkauft sich der VW Tiguan ausgezeichnet – in den USA und in China ist er aber eine halbe Nummer zu klein. Auch wenn das neue Modell ab April 2016 auf eine Außenlänge von 4,49 Metern wächst, bleibt das in Asien und Amerika zu schmächtig. Daher stellt VW seinem ganz neuen Kompakt-SUV ab Herbst eine XL-Variante zur Seite.

Neue SUVs: 2016, 2017, 2018, 2019, 2020, 2021

Audi Q5 Illustration BMW X2 Illustration Porsche Dakar Illustration
Alle News und Tests zu Volkswagen
Radstand und hinterer Überhang wurden gestreckt. Mit einer Länge von rund 4,75 Metern schließt der große Tiguan bei uns gleichzeitig die Lücke zum Touareg – gegen Aufpreis finden bis zu sieben Passagiere Platz. Die Technik gleicht der des "normalen" Tiguan – Benziner, Diesel und Plug-in-Hybrid (Leistungsspektrum 110 und 240 PS) sind ebenso zu haben wie Allradantrieb und Doppelkupplung. Der Aufpreis dürfte bei rund 1500 Euro liegen, sodass der Tiguan XL bei rund 27.500 Euro beginnen müsste.

VW Tiguan im ersten Check

Stichworte:

SUV

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

 
Zur Startseite