Beim Fortschritt gibt's manchmal auch kleine Rückschläge: Auch 2023 gibt es die THG-Prämie für alle Besitzer eines Elektroautos, aber sie wird meist etwas niedriger ausfallen. Dahinter steckt keine Mogelei, sondern die aktuelle Entwicklung: Der Anteil an Strom aus fossilen Energiequellen an der gesamten Strommenge (dem sogenannten Strommix) ist aktuell höher als im Jahr zuvor.
THG-Quoten-Prämie
THG-Quotenhandel mit Emobia

Einfach Geld verdienen mit dem E-Auto

Bei emobia können Sie bis zu 300 Euro pro Jahr mit Ihrem Elektroauto kassieren. Wer Freunde wirbt, kann sich über einen Bonus von 30 Euro pro Person freuen. Jetzt registrieren und Prämie kassieren!

In Kooperation mit

emobia-Logo
Während beispielsweise der Anbieter Emobia im Vorjahr noch 340 Euro zahlte, beläuft sich die Prognose für 2023 auf 240 Euro. Beim Mitbewerber THG-Experten sollen es bis zu 425 Euro sein, nach 480 Euro im Jahr 2022.
Wichtig ist jetzt grundsätzlich für Besitzer eines E-Autos, Elektrorollers oder -motorrads: Wenn Ihr Fahrzeug noch im Jahr 2022 auf Sie zugelassen wurde, können Sie sich die THG-Prämie vom Vorjahr offiziell noch bis zum 28. Februar 2023 sichern. Faktisch ist jedoch wegen der Bearbeitungszeit und der vielen Anträge Ende Januar Deadline. Eile ist also geboten.

Was hat es mit der THG-Prämie im Detail auf sich?

Die THG-Prämie ist eine lukrative Möglichkeit zum Geldverdienen für alle Besitzer von Elektroautos. Weil das E-Auto kein Abgas ausstößt, also lokal emissionsfrei unterwegs ist, können E-Mobilisten die THG-Quote verkaufen. Das bringt mehrere Hundert Euro im Jahr ein!
AUTO BILD erklärt, was es mit der Quote auf sich hat, wie der Verkauf über CO2-Zertifikate funktioniert und wie hoch die Prämien von 50 ausgesuchten Anbietern sind.
Mit der Treibhausgasminderungsquote (kurz THG-Quote) will der Gesetzgeber die Emission schädlicher Gase im Straßenverkehr reduzieren. So müssen Mineralölfirmen CO2 einsparen, indem sie eine Quote an emissionsarmen Kraftstoffen auf den Markt bringen.
Ihren eigenen Beitrag zum Klimaschutz leisten Fahrer von Elektroautos. Deshalb können sie die CO2-Einsparung ihrer Autos zertifizieren und an die quotenpflichtigen Firmen verkaufen. Das lohnt sich, auch wenn aufgrund des großen Andrangs manchmal etwas Geduld gefragt ist.

So kann man die THG-Quote verkaufen

Seit Anfang 2022 läuft dieser Emissionshandel. Seitdem kann jeder E-Auto-Besitzer seine Zertifikate auf dem freien Markt verkaufen. In der Praxis läuft das nicht individuell, sondern über Vermittler, die jeweils 500 Autos gebündelt beim Umweltbundesamt anmelden, die Prämie kassieren und dann an den bei ihnen registrierten Kunden verteilen. Die Anbieter kassieren für ihren Service zwar eine Provision, können aber viele Zertifikate bündeln und sich und ihre Kunden in eine bessere Verhandlungsposition bringen.
Fahrzeugschein, Zulassungsbescheinigung Teil 1
Bei den meisten THG-Vermarktern muss der Kfz-Schein hochgeladen und die Bankverbindung angegeben werden.
Für den einzelnen E-Mobilisten ist zum Kassieren der Prämie nicht viel zu tun: einfach sich beim THG-Quoten-Vermarkter der Wahl registrieren, den Fahrzeugschein hochladen und die Bankdaten angeben. Den Rest übernehmen die Quoten-Vermittler.

Welche Erlösmodelle gibt es?

Die Erlösmodelle unterscheiden sich so: Meist kann der Kunde zwischen Bestpreis und Festpreis wählen. Beim Bestpreis-Verkauf wird auf den Echtzeithandel im THG-Quotenmarkt gesetzt und zum bestmöglichen Tarif abgestoßen.

Übersicht: So viel zahlen diese THG-Quoten-Anbieter

Anbieter
Maximale Auszahlung
Auszahlungsmodelle und Boni
Provision des Vermittlers
Abzweigung
THG-Experten.de
Abzweigung
Abzweigung
Insta Drive
Abzweigung
Abzweigung
emobility.energy
Abzweigung
Abzweigung
Carsync
Abzweigung
Abzweigung
Green Income
Abzweigung
Abzweigung
Quotando
Abzweigung
Abzweigung
geld-für-eAuto
Abzweigung
Abzweigung
Elektrovorteil.de
Abzweigung
Abzweigung
THG Börse
Abzweigung
Abzweigung
Wirkaufendeinzertifikat
Abzweigung
Abzweigung
Klima-Quote.de
Abzweigung
Abzweigung
2Ocean.de
Abzweigung
Abzweigung
wirkaufendeinethg.de
Abzweigung
Abzweigung
Sixt Neuwagen
Abzweigung
Abzweigung
Majorel (über majgreen.de)
Abzweigung
Abzweigung
yippie
Abzweigung
Abzweigung
Carbonify
Abzweigung
Abzweigung
HUK
Abzweigung
Abzweigung
ADAC
Abzweigung
Abzweigung
Juicify
Abzweigung
Abzweigung
Polarstern
Abzweigung
Abzweigung
The Quota House
Abzweigung
Abzweigung
E.ON
Abzweigung
Abzweigung
Energiehoch3
Abzweigung
Abzweigung
Lowago
Abzweigung
Abzweigung
Energy Market Solutions
Abzweigung
Abzweigung
Enercity
Abzweigung
Abzweigung
Maingau Energie
Abzweigung
Abzweigung
Stromfahrer
Abzweigung
Abzweigung
EnBW
Abzweigung
Abzweigung
E-Bonus
Abzweigung
Abzweigung
eco2wo
Abzweigung
Abzweigung
emobia
Abzweigung
Abzweigung
GP Joule Connect
Abzweigung
Abzweigung
The Mobility House
Abzweigung
Abzweigung
Sauber Energie
Abzweigung
Abzweigung
SENEC
Abzweigung
Abzweigung
Teamstrom
Abzweigung
Abzweigung
Online Fuels
Abzweigung
Abzweigung
M3E
Abzweigung
Abzweigung
Mygreencashback
Abzweigung
Abzweigung
OneGreen
Abzweigung
Abzweigung
Quotlix
Abzweigung
Abzweigung
Fairnergy
Abzweigung
Abzweigung
CO2.auto
Abzweigung
Abzweigung
udo
Abzweigung
Abzweigung
Smartificate
Abzweigung
Abzweigung
eAutoCash
Abzweigung
Abzweigung
Elli
Abzweigung
Abzweigung
thinkmobility.green
Abzweigung
Abzweigung
N-ERGIE
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
425 Euro (2022: 480 Euro)
422 Euro (2022: 475 Euro)
411 Euro (2022: 450 Euro)
400 Euro
400 Euro
400 Euro
380 Euro
365 Euro
365 Euro
360 Euro
360 Euro
360 Euro
355 Euro
350 Euro
350 Euro
340 Euro
310 Euro (2022: 401 Euro)
300 Euro (2022: 350 Euro)
300 Euro (2022: 350 Euro)
300 Euro
300 Euro (2022: 255 Euro)
294 Euro (2022: 360 Euro)
290 Euro (2022: 355 Euro)
290 Euro (2022: 350 Euro)
290 Euro
285 Euro (2022: 350 Euro)
285 Euro
285 Euro
285 Euro
280 Euro
275 Euro (2022: 375 Euro)
275 Euro (2022: 340 Euro)
270 Euro (2022: 300 Euro)
270 Euro (2022: 360 Euro)
270 Euro (2022: 320 Euro)
270 Euro
265 Euro
260 Euro (2022: 360 Euro)
260 Euro
255 Euro (2022: 310 Euro)
255 Euro
250 Euro (2022: 340 Euro)
250 Euro
250 Euro (2022: 300 Euro)
250 Euro (2022: 275 Euro)
250 Euro
250 Euro
Noch keine Angaben für 2023 (2022: 410 Euro)
Noch keine Angaben für 2023 (2022: 380 Euro)
Noch keine Angaben für 2023 (2022: 350 Euro)
Noch keine Angaben für 2023 (2022: 300 Euro)
Nach dem Verkauf der Quote wird der Erlös binnen vier Wochen ausgezahlt.
Maximal möglicher Betrag
Max Garant (dauert 12 bis 14 Wochen) bis zu 411 Euro, mindestens 326 Auszahlung. Zusätzlich 25 Euro Freundesbonus
Fix-Erlös 350 Euro (provisionsfrei); Flex-Erlös: bis zu 400 Euro
Mindestbetrag 285 Euro oder bis zu 400 Euro für 80 Prozent der Verkaufserlöse
Kombipaket 2022+23: 600 Euro Festbetrag
Entweder "Fix & Schnell": 250 Euro in drei Werktagen (nur für 2022) oder "Max & Später": bis zu 400 Euro, Auszahlung in 10-12 Wochen; Kundenwerbung 30 Euro extra
Auszahlung orientiert sich am aktuellen Quotenmarkt, Garantiepreis 250 Euro; Risikopreis bis zu 380 Euro; 50 Euro Freundesbonus
Kombipaket 2022+23: 600 Euro Festbetrag oder bis zu 790 Risikoprämie
Maximale Prämie hängt ab vom Quotenkurs; garantierte Mindestauszahlung für 2023: 240 Euro (2022: 280 Euro); 15 Euro Werbeprämie, Prämie gilt für E-Autos und E-Zweiräder mit Fahrzeugschein
Kombipaket 2022+23: 520 Euro Festbetrag
Garantiepreis 200 Euro oder Risikopreis 365 Euro, Auszahlung orientiert sich am Quotenmarkt
Festbetrag: 180 Euro Sofortauszahlung; Flexbetrag: bis zu 360 Euro nach zwölf Wochen, 295 Euro garantiert + Klimazertifikat
Kombipaket 2022+23: 640 Euro Festbetrag
Festbetrag: 180 Euro Sofortauszahlung; Flexbetrag: bis zu 360 Euro nach zwölf Wochen, 295 Euro garantiert; pro registriertem Auto werden 40 Bäume gepflanzt.
Kombipaket 2022+23: 640 Euro Festbetrag
Festbetrag: 180 Euro Sofortauszahlung; Flexbetrag: bis zu 360 Euro nach zwölf Wochen, 295 Euro garantiert + Spende an Sea Shepherd Deutschland binnen 1-2 Werktagen;
Kombipaket 2022+23: 640 Euro Festbetrag
Bis zu 355 Euro, garantiert 280 Euro für jedes E-Auto oder jeden E-Roller
Kombipaket 2022+23: 602 Euro Festbetrag
Garantie-Prämie 275 Euro, weitere Details noch offen. Maximale Prämie hängt ab vom Quotenkurs
Nur vage Angaben über Prämienhöhe: 350-400 Euro; 85 Prozent des am Markt erzielten Erlöses werden garantiert ausbezahlt
Bei Abschluss eine Stromvertrags; sonst 285 Euro garantierte Auszahlung
Mindestprämie 310 Euro; Auszahlung orientiert sich am Quotenmarkt
Auszahlungsbetrag 300 Euro; über co2.Auto
Kombipaket 2022 + 2023: 650 Euro
Garantierte Auszahlung; Mitgliederbonus: 20 Euro
Kombipaket 2022+23: 690 Euro Festbetrag
300 Euro Direktauszahlung; oder 275 Euro plus 25 Euro Spende; oder 250 Euro plus 50 Euro Spende (Spenden werden jew. vom Anbieter verdoppelt; sie gehen u.a. an die Seenotretter von der DGzRS)
Anbieter zahlt 300 Euro aus und spendet 20 Euro an Projekte, die die Energiewende vorantreiben
Fixpreis; nicht garantierte 294 Euro pro Jahr bei mehrjährigem Abschluss; 33 Euro Freundesbonus
Möglicher Maximalbetrag; auch für Nicht-E.ON.-Kunden; die zum Vertragsabschluss kommunizierte Prämie gilt für das jeweilige Kalenderjahr
Garantierte Auszahlung; Kombipaket 2022+23: 640 Euro
Garantierte Auszahlung
Garantierte Prämienhöhe; gemeinsamer Antrag für beide Jahre möglich
Kombipaket 2022+23: 635 Euro
Garantierte Auszahlung; Kombipaket 2022+23: 636 Euro Festbetrag
Pauschale Auszahlung der THG-Prämie
Fester Betrag
Für die ersten 10.000 Anmeldungen 280 Euro garantiert
275 Euro (2022: 375 Euro)
Auszahlung von 275 Euro oder 225 Euro plus Spende von 50 Euro
Emobia garantiert 270 Euro (240 Euro für 2023 und 300 Euro für 2022); 30 Euro Freundesbonus bei Weiterempfehlung; 1 Prozent der Einnahmen geht als Spende an die Deutsche Umwelthilfe; auch über o2online.de, wo 290 Euro für 2023 versprochen werden
270 Euro Prämie (bis zu neun Monate Dauer bis zur Auszahlung)
Auszahlung orientiert sich am Quotenmarkt; 270 Euro garantiert
Garantierte Auszahlung; dazu 15 Euro Spende an den WWF
Registrierung bei Partner NYNEX Satellite
Garantierte Auszahlung
Beträge garantiert für E-Auto oder E-Zweirad
Kombipaket 2022 + 23: 560 Euro
Auszahlung orientiert sich am Quotenmarkt
Garantierte Auszahlung
Garantierte Auszahlung; OneGreen Max: 250 Euro, OneGreen Direct: 200 Euro; ein Service von AutoScout24 und LeasingMarkt.de
Garantierte Auszahlung
Garantierte Auszahlung; ein beliebiger Teil der Summe kann gespendet werden, der Anbieter erhöht jede Spende um 50 Prozent; 30 Euro Freundesbonus
Preis- und Auszahlungsgarantie; 14 Tage nach Bestätigung durchs Umweltbundesamt
Kombipaket 2022 + 23: 575 Euro
Bestpreis mind. 250 Euro abzüglich Provision; oder Festpreis von 240 Euro plus 25 Euro Spende
250 Euro plus 50 für Kundenwerbung
2022: Mindestens 360 Euro; 410 Euro bei maximaler Quotenvermarktung; optional auch 310 Euro Auszahlung plus 60 Euro für gepflanzte Bäume; optional 100 Prozent fürs Bäumepflanzen
2022: Garantierte Auszahlung in Form eines Volkswagen-Naturstrom-Bonus von 380 Euro oder einer Geldprämie von 330 Euro
Auszahlung abhängig vom Quotenmarkt
Garantierte Auszahlung
keine Provision
keine Provision
keine Angabe
20 Prozent auf den Flexpreis
20 Prozent
19,5 Prozent bei Max & Später
10 Prozent bei Risikopreis
15 Prozent
15 Prozent nur bei Risikopreis
maximal 25 Prozent; bei FlexTarif maximal 15 Prozent
mit der Flex-Option 15 Prozent
mit der Flex-Option 15 Prozent
10 Prozent
15 Prozent
15 Prozent
Keine Angabe
15 Euro Bearbeitungsgebühr
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
10 Prozent
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
10 Prozent; ein Teil davon wird gespendet
keine Angabe
keine Provision
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angaben
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
25 Prozent bei Bestpreisangebot
25 Prozent
10 Prozent
keine
25 Prozent Ausgleichszahlung für Umweltprojekte
keine Angabe
Vorsicht: Bei manchen Anbietern ist auf den ersten Blick nicht ersichtlich, ob es sich um einen Bestpreis oder Festpreis handelt. Und: Die Vermittler, die in der Tabelle die höchstmöglichen Beträge in Aussicht stellen, sind nicht automatisch die besten! Die Tabelle erhebt angesichts eines sehr beweglichen Marktes keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Wie viel Geld kann man mit der THG-Prämie verdienen?

Der Preis für eine Tonne CO2 kann zwischen 150 und 580 Euro liegen. Abzüglich der Provision des Vermittlers kommen 200 bis zu 480 Euro Ausschüttung pro Auto und Jahr beim E-Auto-Halter an. Im Jahr 2023 wird es, wie bereits erwähnt, geringfügig weniger sein.
Doch mittelfristig muss die Quote steigen, weil die gesetzliche Vorgabe zur CO2-Einsparung von Jahr zu Jahr weiter verschärft wird. Damit kann die Prämie nur steigen. Einige Vermittler erlauben nur noch die Anmeldung für 2023, während einige Kombipakete für beide Jahre anbieten.
Hyundai Kona Elektro
Wer ein Elektroauto wie diesen Hyundai Kona besitzt, der kann mit dem eingesparten CO2 Geld verdienen.
Beim Festpreis garantiert der Vermittler einen Wert X, der sich aus einem durchschnittlichen Quotenverkaufspreis ergibt und nicht den Schwankungen am Markt unterliegt. Wer im Freundeskreis um zusätzliche Kunden wirbt, der bekommt vom Vermittler weitere Boni ausbezahlt. Beispielsweise 25 Euro pro weiterem E-Auto-Fahrer, der sich für die THG-Prämie registriert. Einige Anbieter appellieren an das soziale Gewissen der Elektrofahrer und bieten an, die ganze Prämie oder auch nur einen Teil davon gleich zu spenden

Vorsicht vor manchen THG-Agenturen

Allerdings leisten nicht alle Vermittler gute Dienste. Die Stiftung Warentest hat kürzlich den Markt untersucht. Aussortiert wurden dabei einige Anbieter, die als unseriös gelten, weil sie mehr versprechen, als sie halten. Im Endergebnis haben von 36 Anbietern nur 14 die formellen Kriterien erfüllt und gelten den Verbraucherschützern als "empfehlenswert".
Welche Kriterien waren der Stiftung Warentest wichtig? Unseriös sind zum Beispiel Anbieter, bei denen sich der Vertrag automatisch um ein weiteres Jahr verlängert. Auch die Verweigerung eines garantierten Auszahlungsbetrages läuft für die Verbraucherschützer unter "Nepp", denn so kann es passieren, dass eine Agentur keinen Abnehmer für eines oder mehrere THG-Zertifikate findet und der Quoten-Inhaber leer ausgeht.

Ist der Quotenverkauf steuerfrei?

Bis Ende März 2022 durften Interessenten anfallende Steuern nicht vergessen. Die THG-Prämie war bis zu diesem Zeitpunkt ab einem bestimmten Betrag als Einnahme zu versteuern. Steuerprofis rieten dazu, ein eingehendes Gespräch mit dem Steuerberater zu führen oder zur steueroptimierten Prämie von 255 Euro zu greifen. Alles darüber hinaus war steuerpflichtig und konnte bestenfalls gespendet werden.
Dann teilten die Finanzbehörden von Rheinland-Pfalz am 21. März 2022 mit, dass die Einnahmen aus der THG-Prämie nach bundeseinheitlicher Verwaltungsauffassung komplett steuerfrei sind – für Privatpersonen, wohlgemerkt.
Bei Selbstständigen und im Fall von Dienstwagen und Firmenfahrzeugen sieht die Situation anders aus, denn die THG-Prämie ist eine steuerpflichtige Einnahme. Sie muss nach § 22 III EstG versteuert werden.