Play

Video: VW T7 (2019)

So kommt der neue T7

VW baut die Bus-Familie aus! Der VW Caddy wird ab 2020 zum T7 Life. Der große Van Sharan mutiert ab 2021 zum T7 Family. Der Grund: Mit dem aktuellen T6 verdient VW zu wenig Geld, deshalb wird der Nachfolger deutlich enger mit den Pkw-Baureihen verzahnt. Während die Nutzfahrzeug-Variante nach einem Facelift 2019 noch gut sechs Jahre weiter laufen soll, kommt der Multivan als New Bulli schon 2019 komplett neu auf MQB-Basis. Der Modulare Querbaukasten bietet nicht nur Zugang zum modularen Infotainmentbaukasten, dem 48-Volt-Bordnetz und der updatefähigen Elektronikarchitektur, sondern schafft auch mehr Freiheit bei der Modellplanung und erhöht die Variantenvielfalt.

Bildergalerie

Mercedes B-Klasse Illustration
Audi A3 Vario Illustration
Audi A3 Vario Illustration
Kamera
Neue Vans (2019, 2020, 2021 und 2022)

Günstiger Preis dank Familien-Konzept

Mit Hilfe dieser Systemintegration soll aus dem VW Bus eine komplette Bulli-Familie entwickelt werden, die auch für die Nachfolger von Caddy und Sharan eine neue Basis bietet. Nach dem T7 New Bulli/Multivan soll 2020 der T7 Life/Caddy kommen und ein Jahr später der T7 Family/Sharan an den Start gehen. Das eine solche Staffelung mit unterschiedlichen Radständen und Aufbauten funktioniert, macht Ford mit den Tourneo-Derivaten Courier, Connect und Custom vor. Das Gute daran: Ein T7 Life als Caddy-Nachfolger wäre so schon für rund 19.500 Euro zu haben.

Bildergalerie

VW ID. Buzz
VW Amarok  Teaser
VW ID.7
Kamera
Neue VW (2022, 2023, 2024, 2025 und 2026)

Von

Georg Kacher
Michael Gebhardt