Aktuelle und zuk├╝nftige Motoren: ├ťbersicht

Renault/Nissan/Mercedes Vierzylinder (2017): Vorstellung

Kooperationsmotor mit GT-R-Technik

Renault stellt einen Vierzylinder-Benziner vor, der in Zusammenarbeit mit Nissan und Mercedes entstand. Er setzt auf Technik aus dem GT-R.

Als TCe 160 leistet der Motor 260 Nm mit manuellem Schaltgetriebe. Wer ihn mit Doppelkupplung ordert, erh├Ąlt 270 Nm.

Die Kooperation von Renault mit Nissan und Mercedes tr├Ągt neue Fr├╝chte: Das Unternehmen verk├╝ndet, dass innerhalb der Zusammenarbeit ein neuer, aufgeladener Vierzylinder-Direkteinspritzer mit 1,3 Liter Hubraum entstanden ist. Dabei spielt Nissans Know-how aus der Sportwagenentwicklung eine entscheidende Rolle. Das neue Aggregat erh├Ąlt dieselbe Laufbuchsenbeschichtung wie der Nissan GT-R. Konventionelle Motoren haben einen Motorblock aus Aluminium. Die Laufbuchsen selbst sind aber hohle Zylinder aus Stahl, die in den Block gepresst werden. Nissan verzichtet auf diese Zylinder und spr├╝ht dagegen fl├╝ssigen Stahl an die Zylinderw├Ąnde. Dadurch soll vor allem der Reibwiderstand zwischen Kolbenringen und Laufbuchsen verringert werden. Weiterer Vorteil: Die Beschichtung ist deutlich d├╝nner, was einen besseren Abtransport von W├Ąrme gew├Ąhrleisten soll. Auch der Einspritzdruck in den Brennraum wurde auf 250 bar erh├Âht. Alle Ma├čnahmen sollen zudem zu einem verbesserten Verbrauch und weniger CO2-Aussto├č f├╝hren.

Mehr Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen

Renault verspricht, dass die Verbesserungen am Motorenkonzept zu mehr Drehmoment (plus 35 Nm) bei niedrigen Drehzahlen f├╝hren. Gleichzeitig soll bei h├Âheren Drehzahlen die Kraft konstanter abrufbar sein. ├ťbersetzt wird der neue Motor sowohl ├╝ber ein manuelles Schaltgatriebe als auch ├╝ber Renaults EDC-Doppelkupplungsgetriebe. Die Leistungsbandbreite erstreckt sich von 117 bis 162 PS. Der Motor ist Grundlage f├╝r die Motorisierungen TCe 115, TCe 140 und TCe 160. Das Aggregat ist schon ab jetzt bei den Modellen "Sc├ęnic" und "Grand Sc├ęnic" bestellbar. Die Auslieferung ist f├╝r Mitte Januar 2018 geplant. Im weiteren Verlauf des Jahres 2018 sollen auch andere Modelle des Konzerns den neuen Motor erhalten.

Aktuelle und zuk├╝nftige Motoren: ├ťbersicht

Autor:

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen g├╝nstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.