Renault Alpine Erlkönig

— 17.07.2013

Renault bringt die Alpine zurück

Renault arbeitet an einem Remake der legendären Alpine. Der reinrassige Sportwagen mit historischen Wurzeln wird gemeinsam mit Catherham entwickelt.



Renault bleibt beim Thema Alpine am Ball und bringt die Entwicklung des Sportwagens weiter voran. Unser Erlkönig-Jäger hat am Nürburgring nun einen ungewöhnlichen Prototypen erwischt. Der Versuchsträger tarnt sich zwar als Lotus, aber unter der verbreiterten Karosserie wird hier die Technik des Alpine-Remakes erprobt. Bei den Tests soll sich der schwedische Stoßdämpfer-Spezialist Öhlins mit der Fahrwerksentwicklung beschäftigt haben. Öhlins hat in der Vergangenheit bereits bei anderen sportlichen Modellen von Renault mitgewirkt, zum Beispiel beim Megane RS. Die neue Alpine soll außerdem in Kooperation mit der feinen englischen Sportwagenmanufaktur Catherham entstehen, die auch eine eigene Version von dem Sportwagen auf die Straße bringen will. Der Serienstart dürfte in beiden Fällen nicht vor 2016 gelingen.

Renault Alpine A110-50 Concept: Erste Sitzprobe

Video: Alpine A110-50 Concept

Der neue Renault Alpine

2012 feierte Renault in Monaco das 50-jährige Jubiläum des historischen Alpine A110 – und hatte zu diesem Anlass die spektakuläre Studie Alpine A110-50 Concept enthüllt. Der Prototyp heizte die Gerüchteküche um einen Nachfolger der Alpine als Serienmodell mächtig an. Im Heck der Studie wummerte ein sehr potentes Benzin-Aggregat aus dem Renngerät Mégane Trophy: ein 3,5 Liter großer V6, der von 360 auf 400 PS hochgezüchtet wurde. Der Motor erreicht Drehzahlen von deutlich über 7000 Touren und entwickelt dabei ein maximales Drehmoment von 422 Newtonmeter. Der Alpine A110-50 überträgt seine Kraft über ein halbautomatisches sequenzielles Sechsgang-Getriebe mit Schalt­wippen am Lenkrad und Zweischeiben-Kupplung an große 21-Zöller. Das Getriebe ist längs hinter dem Motor eingebaut. Frischluft bezieht das Aggregat über eine Ansaugöffnung, die in das Dach integriert ist – wie beim historischen Vorbild. Doch die Franzosen-Flunder hatte nicht nur reichlich Power unterm Kohlefaserkleid, sie ist mit 880 Kilo auch ein echtes Leichtgewicht. Die Gewichtsverteilung ist mit 48:52 Prozent (vorn und hinten) nahezu perfekt ausbalanciert.

Bilder: Renault Alpine Erlkönig

Renault Alpine Erlkönig Renault Alpine Erlkönig Renault Alpine A110-50

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Zur Motorradversicherung

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige