Sportwagen-Neuheiten bis 2020

Mercedes AMG GT C Mercedes SL Illustration

Alfa Romeo Brera (2020): Vorschau, Preise

— 18.05.2016

Der Alfa fürs Herz

Der Nachfolger für den Alfa Romeo 4C ist fest eingeplant: 2020 könnte der Brera an den Start gehen, mit konventioneller Technik und zum Verlieben schön.

Ursprünglich wollte Alfa seine Zweisitzer bei Mazda auf MX-5-Basis produzieren lassen. In diesen Deal ist zwischenzeitlich aber Fiat eingestiegen. Eine gute Entscheidung, denn damit ist die Schwestermarke frei, ihren eigenen Weg zu gehen. Ob der Brera-Nachfolger tatsächlich 2020 in Serie geht, wissen die Götter. Sportwagen haben in der Produktstrategie ganz klar zweite Priorität, aber es soll definitiv einen 4C-Nachfolger mit dem Genmaterial der Hinterrad- und Allradantrieb-Plattform Giorgio geben. Coupé und Spider sind reine Zweisitzer, der einemit großer Heckklappe und der andere mit Stoffverdeck.

Zum Verlieben schön

Die Technik ist konventionell: kaum Carbon, wenig Alu, nur Verbrenner. Ein Auto für die Seele, kein Weltverbesserer auf vier Rädern, zwischen 40.000 und 60.000 Euro teuer und – wenn man Chefdesigner Ralph Gilles glauben darf – „zum Verlieben schön“.

Alfa Romeo: Neuheiten bis 2020

Alfa Romeo Brera Illustration Alfa Romeo Stelvio Illustration Alfa Romeo Giulia Veloce

Autor: Georg Kacher

Stichworte:

Coupé Roadster Sportwagen

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.