BMW X7 G07 (2017): Erlkönig

BMW X7 G07 (2017): Erlkönig und Vorschau

— 21.11.2016

BMW 7er als Luxus-SUV

BMW baut ein neues Luxus-SUV: Das SUV-Pendant zum 7er heißt X7. AUTO BILD hat Infos zum großen BMW und zeigt die ersten Erlkönigbilder!

Hier fährt BMWs neues Luxus-Biest: Den AUTO BILD-Erlkönigfotografen sind zum ersten Mal Aufnahmen vom neuen BMW X7 gelungen. Mit ihm wollen die Münchner ab 2017 ins Segment der Luxus-SUVs vorstoßen. Unter der Tarnfolie des X7-Prototypen erkennt man bereits die endgültige Formensprache des Dickschiffs. Herausstechend sind die riesigen BMW-Nieren und die luftig-hohen Seitenfenster des XXL-SUVs.

Luxus-SUVs: Neuheiten 2016, 2017 und 2018

Rolls-Royce Cullinan Illustration Lamborghini Urus BMW X7 Illustration

Die Technik spendet der 7er

Mehr als fünf Meter lang: Bis zu sieben Passagiere finden im X7 Platz.

Die Technik des Siebensitzers wie auch die Plattform übernimmt BMW vom bisherigen Luxus-Flaggschiff 7er. Dazu gehören natürlich auch die Motoren und Antriebe: Neben den bekannten Sechs- und Achtzylindern dürfte im X7 auch das angepasste Hybridsystem aus dem X5 xDrive40e zum Repertoire gehören. Ob es einen V12 geben wird, steht noch in den Sternen. Für die gutbetuchte Kundschaft wäre der prestigeträchtige Zwölfender aber sicher ein Kaufargument. Zum X7-Standard gehören wohl Allrad und Automatik. Wann und ob der X7 auch in Europa angeboten wird, ist noch unklar. Denn vorerst soll das in den USA gefertigte Super-SUV vor allem in Amerika und China verkauft werden. Der Einstiegspreis in die deutsch-amerikanische Luxusklasse wird wohl bei umgerechnet 130.000 Euro liegen.

BMW-Neuheiten bis 2021

BMW X2 Illustration BMW X7 Illustration BMW iNext Illustration

Hintergrund: Ausbau des US-Werks Spartanburg

BMW baut die US-Autofabrik Spartanburg zu seinem größten Werk aus. Wegen der steigenden Nachfrage nach sportlichen Geländewagen erweitern die Bayern ihren Standort in South Carolina bis Ende 2016 auf eine Produktionskapazität von 450.000 Stück – das ist anderthalbmal so viel wie heute. Die Zahl der Mitarbeiter wird von 8000 auf 8800 steigen. Bislang ist Dingolfing der größte Standort mit annähernd 343.000 gebauten Wagen (2015). Direkt dahinter folgt bereits Spartanburg mit gut 297.000 Autos. Im Süden der USA rollen die mittleren und größeren Geländewagen-Modelle X3, X4, X5 und X6 für den Weltmarkt vom Band.

BMW X7 G07 (2017): Erlkönig

Autoren: , Peter R. Fischer

Stichworte:

Luxusauto Luxusklasse SUV

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.