Neue Alfa Romeos (bis 2020)

Alfa Alfetta (2018): Vorschau

Alfas großer Romeo

Alfa Romeo arbeitet am Comeback. Um auf dem US-Markt Fuß zu fassen, bekommt die Giulia ab Anfang 2018 einen großen Bruder – auch als Kombi!

Die große Alfa-Limousine tritt gegen Audi A6 und andere Oberklasse-Limousinen an.

Nach der Giulia und einem kompakten SUV arbeitet Alfa Romeo derzeit an einer Oberklasse-Limousine. Der Name wird echten Alfisti die Tränen in die Augen treiben: Die Italiener hauchen der Alfetta neues Leben ein. Mit der Luxus-Limo und ihrem Kombi-Bruder will Alfa insbesondere auf dem US-Markt punkten. Technische Basis bildet eine neu entwickelte Plattform mit Hinterradantrieb, die künftig alle neuen Modelle von Alfa Romeo nutzen werden. Gegen Aufpreis wird Allrad lieferbar sein. Hintergrund ist neben der obligatorischen Kosteneinsparung die flexiblere Skalierbarkeit. Die Alfetta zielt speziell gegen Audi A6, BMW 5er und Mercedes E-Klasse.

Neue Oberklasse-Modelle (2018, 2019, und 2020)

Mercedes CLS
Die Motoren kennen wir im Prinzip aus der Giulia; vom Zweiliter-Diesel bis zum aufgeladenen Sechszylinder-Benziner mit 510 PS sind alle Antriebe denkbar. Später soll der große Alfa auch als Plug-in-Hybrid auf den Markt kommen. Die Premiere ist für Anfang 2018 geplant. Ein Jahr später folgt ein großes SUV auf gleicher Basis.

Neue Alfa Romeos (bis 2020)

Neue Kombis (2018, 2019 und 2020)

BMW 3er Touring IllustrationAudi A4 IllustrationPeugeot 508 Illustration

Autor: Michael Gebhardt

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen