Beliebte Modelle: Mercedes C-Klasse

Platz 1
Platz 2
Platz 3
Platz 4
Platz 5
Mercedes-Benz

Mercedes-Benz

72 Modelle seit 1926

Mercedes-Benz ist eine Handelsmarke der Daimler AG, nicht zu verwechseln mit Mercedes Benz Cars, zu denen auch Smart gehört. Selbst bezeichnet sich die Marke gern als Erfinder des Automobils, allerdings war Carl Benz 1886 zum Zeitpunkt der ersten Überlandfahrt durch seine Gattin Bertha noch selbständig – der Zusammenschluss zu mit Daimler erfolgte erst 40 Jahre später. Heute beginnt das Portfolio von Mercedes-Benz bei der 2012 neu vorgestellten A-Klasse und reicht bis zum schweren Lkw Actros. Wobei sich autobild.de natürlich auf die Pkw konzentriert. Für die meisten Kunden aber hat ein richtiger Mercedes den Motor vorn und den Antrieb hinten, C-, E- und S-Klasse sind die Stückzahl- und Rendite-Lieferanten. Was die Stuttgarter nicht davon abhält, auch die neue Quermotor-Plattform beständig zu erweitern, die mit Front- oder Allradantrieb ausgerüstet wird. Nach dem CLA erschien kürzlich der GLA, ein kompaktes SUV. Damit hat Mercedes in diesem Segment nun fünf Modelle in allen Größen, über dem GLA rangiert der GLK, darüber die M-Klasse und schließlich der riesige GL. Irgendwo dazwischen: Das legendäre G-Modell, das als kurzes Cabrio oder langer Station Wagon immer noch seine Fans findet. Automobile Genießer werden sich vermutlich eher für die sportlichen Modelle erwärmen: SLK und SL sind klassische Roadster mit Blechklappdach, das E-Klasse Cabrio besitzt ein feines Stoffverdeck. Aber Mercedes hat auch noch einen Flügeltürer: Der SLS AMG ist außer als Cabrio auch als Coupé lieferbar und zitiert den legendären 300 SL.

Social Media

Alle Infos zu Mercedes-Benz

Aktuelle Mercedes-Benz Modelle

Nicht mehr angebotene Modelle

Klassische Mercedes-Benz Modelle

Zukünftige Mercedes-Benz Modelle

Anzeige

Video: Mercedes CLA

Alle Videos auf autobild.tv