Reichweite von E-Autos

Neue E-Auto-Prämie ab 2020

Darum sollten Sie jetzt kein E-Auto kaufen!

Elektroautos werden dank Kaufprämie von Staat und Autoherstellern günstiger. Geplant sind bis zu 6000 Euro Zuschuss. Die Erhöhung der E-Auto-Prämie sollten Sie allerdings abwarten!
Eine deutlich höhere Kaufprämie für Elektroautos und mehr Ladestationen – das sind die Kernergebnisse des "Autogipfels" vom 4. November 2019. Laut Kabinettsbeschluss soll die Kaufprämie noch im November 2019 verlängert werden. So wollen Politik und Autoindustrie die Autokäufer motivieren, sich auch mit dem Thema Elektroauto zu beschäftigen. Die Zuschüsse sollen deutlich erhöht werden: So soll die Kaufprämie für rein elektrische Autos zum Listenpreis von bis zu 40.000 Euro von 4000 Euro auf 6000 Euro steigen. Für Autos mit einem Listenpreis über 40.000 Euro soll der Zuschuss künftig bei 5000 Euro liegen. Auch für Plug-in-Hybridmodelle klettern die Prämien.

Reichweite von E-Autos

Die preisliche Obergrenze für förderfähige Fahrzeuge beträgt künftig 65.000 Euro. Doch wann treten die Änderungen in Kraft? Auf Anfrage konnte eine Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums noch kein Datum nennen. Doch der Beschluss solle "so schnell wie möglich" umgesetzt werden, sagte die Sprecherin gegenüber AUTO BILD. Wer jetzt also unmittelbar plant, sich ein förderfähiges E- oder Hybridauto anzuschaffen, der sollte warten. AUTO BILD rät: Schieben Sie den Kauf auf, bis die Prämie verfügbar ist! Wir berichten an dieser Stelle, wenn es so weit ist. Ob Ihr Wunschfahrzeug nach den aktuellen Bedingungen förderfähig ist, erfahren Sie in der offiziellen Förderliste des zuständigen BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle).

Autor:

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.