E- und Hybridautos in Deutschland

Elektroautos in Deutschland: Übersicht

— 29.12.2017

Diese E-Autos sind auf dem Markt

Die Zahl der zugelassenen E-Autos hat sich verdoppelt. Der deutsche Markt bietet 60 Elektro- und Hybridautos – AUTO BILD bietet einen Überblick über Modelle und Preise.

Online-Voting

'Welchen Antrieb hat Ihr nächstes Auto?'

Deutschland steht immer mehr auf Stromer: "Der Absatz von Elektrofahrzeugen hat sich gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt", sagte VDA-Präsident Manfred Wissmann zum Ausklang des Jahres 2017 in Berlin. In Zahlen des Kraftfahrzeug Bundesamtes (KBA): Im November 2017 wurden genau 3031 Pkw mit Elektroantrieb und 8662 Pkw mit Hybridantrieb – darunter 3259 Plug-in-Hybride – neu zugelassen. Im bisherigen Jahresverlauf (bis November) haben sich die Elektroneuzulassungen in Deutschland um 116 Prozent auf rund 48.300 Einheiten erhöht. Rein batterieelektrische Modelle sind ebenso gefragt wie Plug-In-Hybride, bei beiden wuchs die Nachfrage um mehr als 100 Prozent. Auch das Angebot nimmt laut Wissmann stetig zu: Bis zum Jahr 2020 könnten Kunden allein aus über 100 E-Modellen der deutschen Automobilhersteller auswählen, dreimal so viel wie heute. Für das Jahr 2025 sei damit zu rechnen, dass 15 bis 25 Prozent der Pkw-Neuzulassungen einen E-Antrieb haben werden. Wissmanns Fazit: "Der Hochlauf der Elektromobilität in Deutschland nimmt Fahrt auf." Allerdings ist der Elektro-Anteil an den Gesamtzulassungen mit 1,5 Prozent immer noch sehr niedrig.

BMA: "Vierzylinder" als "Batteriepack"

Der "Vierzylinder" als "Batteriepack": BMW feierte sich als leuchtendes Vorbild für Elektromobilität.

Immerhin konnte auch BMW den Aufschwung der Elektromobilität feststellen: Die Bayern feierten die Zahl von weltweit 100.000 verkauften Elektrofahrzeugen im Jahr 2017 mit einer Lichtinstallation: Der Hersteller erleuchtete die Firmenzentrale im Münchner Norden wie einen riesenhaften Batteriesatz. Konzernchef Harald Krüger bezeichnete die Inszenierung am "Vierzylinder" genannten Gebäude als "99 Meter hohes Ausrufezeichen für die Ära der Elektromobilität". Seit Einführung des Stromers i3 im Jahr 2013 hat BMW mittlerweile mehr als 200.000 Elektro- und Hybridautos auf die Straße gebracht, 2025 wollen die Münchner 25 elektrifizierte Modelle anbieten. Schon im nächsten Jahr 2018 kommt der BMW i8 Roadster, 2019 folgt ein batterieelektrischer Mini, 2020 die Elektroversion des BMW X3 sowie 2021 der BMW iNext mit autonomen Fähigkeiten.

E-Auto-Kaufprämie: Bilanz nach Modellen

Erste Bilanz Umweltprämie nach Fahrzeugen Erste Bilanz Umweltprämie nach Fahrzeugen Erste Bilanz Umweltprämie nach Fahrzeugen
Aktuell ist in Westeuropa und in den USA der Anteil elektrifizierter Fahrzeuge am BMW-Gesamtumsatz auf sieben Prozent gestiegen (Stand November 2017). In Skandinavien ist der i3 das meistverkaufte Modell der Marke, weltweit waren 13 Prozent der 2017 verkauften BMW 2er Active Tourer Exemplare mit Plug-in-Hybridantrieb.

E-Kennzeichen bietet Privilegien gegenüber Verbrennern

Aktuell sind in Deutschland rund 60 Modelle als Elektro- oder Hybridauto auf dem Markt, mittlerweile ist auch das Einführungs-Sondermodell Nissan Leaf "2.Zero Edition" bestellbar. Trotz großen Wachstums der E-Auto-Zahlen bleiben die elektrischen Öko-Mobile noch eine Randerscheinung. Ob BMW i3, VW e-Golf oder Hyundai ix35 Fuel Cell: Noch fehlt die Riesennachfrage für diese Autos, die Deutschen kaufen lieber konventionelle Verbrenner. Das E-Kennzeichen soll helfen, das zu ändern, denn mit ihm dürfen die Kommunen Wagen mit dem E hinten im Nummernschild Privilegien einräumen. Das reicht vom kostenlosen Parken bis zur Benutzung der Busspur. Und es gilt sowohl für reine E-Mobile als auch für Stromer mit Range-Extender, Plug-in-Hybride und Fahrzeuge mit Brennstoffzelle.

Gebrauchtwagensuche: Elektroautos

Große Auswahl an Fahrzeugen

Um in den Genuss dieser Vorteile – und zum Fahrvergnügen mit gutem Gewissen – zu kommen, ist es nicht nötig, einen Neuwagen zu kaufen. Auch Gebrauchtwagen können ein E-Kennzeichen bekommen. So kommt der nicht mehr beim Händler erhältliche Tesla Roadster oder ein Fisker Karma ebenfalls für das besondere Nummernschild und die damit verbundenen Rechte in Frage. Das Gleiche gilt für Kleinstwagen wie dem witzigen Renault Twizy bis hin zur Luxuskarosse vom Schlag eines Mercedes S500 Hybrid.

Gebrauchtwagensuche: Hybridfahrzeuge

Hier ein Überblick über die Autos, die ein E-Kennzeichen bekommen können:

E- und Hybridautos in Deutschland

BMW i3 testen

BMW i3 bei DriveNow: schon für 36 Ct/min

Ein Service von

logo
  • Völlig emissionsfrei
  • Ab 36 Ct/Min,
    keine Fixkosten
  • Unkompliziertes Laden
  • Parkassistenz mit
    Rückfahrkamera
Jetzt anmelden

*inkl. 15 Freiminuten, Angebot gültig bis 31.12.2017

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen