Tesla Model X: Detroit Auto Show 2013

— 14.01.2013

Model X kommt 2014

Der Tesla Model X feiert in Detroit seine Messepremiere. Der Stromer bietet  Platz für sieben Personen und mit seinen Flügeltüren auch ein optisches Highlight.



Tesla feiert auf der Detroit Auto Show 2013 die Messepremiere des Model X und spendiert dem Crossover zu diesem Anlass optische Hingucker wie eine neue Lackierung und neue Felgen. Die Mischung aus SUV und Van soll 2014 in Produktion gehen. Vor allem die praktischen Talente sind es, mit denen der Model X beeindruckt: Der Großraum-Stromer bietet nicht nur Platz für sieben Passagiere in drei Reihen. Seine Natur als Elektroauto beschert ihm zudem gleich zwei Kofferräume, denn der Platz unter der Motorhaube bleibt frei. Angeboten wird der Model X entweder mit einem oder zwei Elektromotoren, die jeweils direkt an der angetrieben Achse positioniert sind. Das neue Modell kann also sowohl mit Heck- wie auch mit Allradantrieb bestellt werden. Optional ist der Model X sogar in einer "Performance"-Version zu haben, die besonders sportlich ambitionierte Fahrer ansprechen soll. Analog zum Tesla S bietet der Hersteller auch für das Crossovermodell zwei unterschiedliche Batteriesätze mit 60 oder 85 kWh Kapazität an. Die Beschleunigung seines CUV (Crossover Utility Vehicle) gibt Tesla mit einer Zeit von unter fünf Sekunden bis Tempo 100 an.

Alle Neuheiten auf der Detroit Auto Show 2013

Den Zugang zur zweiten und dritten Reihe gibt der Model X durch Flügeltüren frei.

Doch der Model X kann noch mehr: Vor allem sein revolutionäres Türsystem im Fond soll Käufer locken. Der Zugang zur zweiten und dritten Reihe geht nach oben auf und bietet so nicht nur entspanntes Einsteigen, sondern auch noch einen echten Hingucker. Selbst in engen Parklücken und in der heimischen Garage sollen die beiden Flügeltüren zu öffnen sein. Weiterer Pluspunkt: Da selbst ein Erwachsener unter der geöffneten Tür stehen kann, bietet sie sogar noch einen Regenschutz beim Aus- und Einsteigen. Im Cockpit sollen von allem der Hightech-Instrumententräger mit LCD-Technik und der große 17-Zoll-Monitor punkten. Soviel Exklusivität hat natürlich seinen Preis. Konkrete Zahlen nennt Tesla zwar noch nicht, doch es wird ein Preis auf Augenhöhe anderer Premium-SUVs angekündigt.

Stichworte:

Crossover

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Zum Motorrad-Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige