Neue Audi (bis 2022)

Audi C e-tron (2020): Vorschau

— 10.03.2016

Audi plant einen Luxus-Stromer

Audi meint es ernst mit der Elektromobilität: Mit dem viertürigen Luxus-Coupé C e-tron planen die Ingolstädter neben Q6 und Q4 einen dritten Stromer.

Der Audi A9 lebt – und zwar gaaanz leise! Die Ingolstädter trauen sich nach Q6 e-tron und Q4 e-tron ein drittes Elektroauto zu, das schlicht C e-tron heißen soll. Positioniert wird das viertürige Coupé oberhalb des A8, die technische Basis teilt sich der schnittige Viersitzer mit Q6 und Porsche Mission E. Die skalierbare Architektur, auf die sich beide Marken geeinigt haben, ist als Hochboden-Plattform für den Q6 und als Flachboden-Plattform für das Coupé darstellbar. 

Neue Hybrid- und Elektro-Autos (bis 2022)

Video: Audi A9 C e-tron (2020)

Der Luxus-Elektrosportwagen

Angetrieben werden grundsätzlich beide Achsen, die Wechselbatterie ist in einer Unterflur-Schublade verstaut, das Fahrzeugkonzept steht unter dem Motto "reproduzierbare Hochleistung". In Zahlen ausgedrückt geht es um drei Abstufungen: Dem Grundmodell werden 265 kW nachgesagt, die S-Variante dürfte 320 kW stark sein, der RS rollt mit rund 400 kW an den Start. Wann? Vermutlich Anfang 2020, zwei Jahre nach dem Q6.

Neue Oberklasse-Modelle (2017, 2018 und 2019)

Mercedes CLS Illustration

Autor: Georg Kacher

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung