Drei unterschiedliche Modelle hat Smart im Angebot – und ab Anfang 2017 sind Coupé, Cabrio und erstmals der forfour als vollelektrische Modelle zu haben. Premiere ist auf dem Autosalon Paris (1. bis 16. Oktober 2016).

Bildergalerie

Autosalon Paris 2016: Vorschau
Autosalon Paris 2016: Vorschau
Autosalon Paris 2016: Vorschau
Kamera
Autosalon Paris 2016: Highlights
Alle News und Tests zu Smart
Play

Video: Smart Electric Drive (2016)

Neuer Smart mit E-Antrieb

Mit seinen 81 PS, 160 Newtonmetern Drehmoment und rund 160 Kilometern Reichweite laut NEFZ empfehlen sich die electric-drive-Modelle in erster Linie für den Stadtbetrieb, Höchstgeschwindigkeit ist 130 km/h. Die Batterien mit 17,6 kWh Kapazität werden von einer Daimler-Tochter in Deutschland hergestellt, den Antrieb produziert Renault. Ein neuer On-Board-Lader erlaubt das Aufladen an der Wallbox von 20 auf 100 Prozent in dreieinhalb Stunden, an der Haushaltssteckdose dauert es sechs Stunden. Gegen Aufpreis ist im Lauf des Jahres 2017 auch ein Schnelllader mit 22 kW zu haben. Dann dauert das Nachtanken laut Smart über drei Phasen nur 45 Minuten.

Bildergalerie

Hyundai IONIQ Electric
Reichweite von E-Autos
BMW i3
Kamera
So groß ist die Reichweite von E-Autos

App-Bedienung und Designpakete

Smart wird voll elektrisch
Der elektrische Smart ist sowohl als Coupé als auch als Cabrio und Forfour (im Bild) erhältlich.
Neben dem Standard-Fahrmodus haben die elektrischen Smart-Modelle auch einen Eco-Modus. Dann wird die Höchstgeschwindigkeit begrenzt, Fahrpedalkennlinie und Rekuperationsstufe passen sich an. Zudem wählt ein Radarsensor passend zum vorausfahrenden Verkehr eine entsprechende Rekuperation zur Energie-Rückgewinnung. Programmierbare Abfahrtszeiten per App sorgen dafür, dass die Klimaanlage rechtzeitig anspringt und das Auto auf Temperatur bringt, während es noch am Stecker hängt. So wird während der Fahrt weniger Energie verbraucht.

Bildergalerie

Smart Fortwo/Forfour Electric Drive (2016): Prototyp
Smart Fortwo/Forfour Electric Drive (2016): Prototyp
Smart Fortwo/Forfour Electric Drive (2016): Prototyp
Kamera
Smart fortwo/forfour Electric Drive (2016): Prototyp
Die Ausstattungen und wählbaren Farbkombinationen entsprechen weitgehend denen des Smart; gegen Aufpreis gibt es ein electric-Drive-Designpaket mit grünen Spiegelkappen. Der Startpreis für den elektrischen Smart liegt bei 21.940 Euro; der forfour kostet ab 22.600 Euro, das Cabrio ab 25.200 Euro. Zur Markteinführung gibt es außerdem ein Sondermodell mit Designdetails in Grün – das kostet ab 27.839 Euro.

Bildergalerie

Mercedes EQB
Genesis GV60
Neue E-Autos (2020 bis 2024)
Kamera
Alle neuen E-Autos im Überblick

Von

Christopher Clausen