Alpina arbeitet an seiner Interpretation einer BMW X7-Sportversion. Das Kennzeichen und die nur im unteren Bereich modifizierte Schürze des Erlkönigs verraten den sportlichen X7 als Modell der Allgäuer-Edelschmiede.
Alpina macht den X7 zum Sportmodell
Die Auspuffblenden bleiben beim Alpina anscheinend original BMW.
Traditionell wird auch der XB7 einen Alpina-Schriftzug in der Frontschürze tragen. An der Seite fallen die Alpina-typischen Vielspeichen-Felgen ins Auge. Am Heck tarnt Alpina nur die Heckklappe des XB7, hier sollen der Modellschriftzug und der modifizierte Dachkantenspoiler verdeckt werden. Typisch Alpina: Die optischen Anbauteile sind nicht auf Basis des M-Sportpakets designt, sondern nehmen als Ausgangspunkt die luxuriöse Linie "Design Pure Excellence". Im Innenraum wird Alpina auf exklusives Leder setzen.

Bildergalerie

IAA 2019: Bilder und Infos
IAA 2019: Bilder und Infos
IAA 2019: Bilder und Infos
Kamera
IAA 2019: Bilder und Infos

Über 600 PS im Tuning-X7

Der XB7 scheint nicht mehr lange auf sich warten zu lassen. Erwischt wurde der Erlkönig während Abstimmungsfahrten auf der Nordschleife. Das deutet auf einen weit fortgeschrittenen Entwicklungsstand hin. Unter der Haube erwarten wir eine modifizierte Version des 4,4-Liter-V8 von BMW. Im Alpina dürfte er über 600 PS entwickeln, im Serien-X7 sind es 523 PS. Der XB7 könnte seine Premiere auf der IAA 2019 in Frankfurt (12. bis 22. September) in Frankfurt feiern.