Skoda E-SUV Illustration

Neue Skoda (2019, 2020 und 2021)

Skoda Vision iV (2019): neue Infos

Skoda zeigt Elektro-SUV

Mit dem Vision iV zeigt Skoda, wie ein Elektro-SUV der Marke aussehen könnte. AUTO BILD hat die Teaserskizzen und neue Infos!
Auf dem Autosalon in Genf (7. bis 17. März) zeigt Skoda, wie das erste Elektro-SUV der Marke aussehen könnte. Das Showcar hört auf den Namen Skoda Vision iV und steht auf der Elektro-Plattform MEB des Volkswagen-Konzerns. Eine neue Teaserskizze zeigt den Innenraum des SUVs. Auffällig ist das extrem reduzierte Design: Der Vision iV scheint komplett ohne Knöpfe auszukommen.

Video: Skoda Vision E (2017)

Skodas Zukunfts-Vision

Einstellungen können über berührungsempfindliche Flächen am Lenkrad und die beiden aufgesetzten Bildschirme vorgenommen werden. Die Form der Mittelkonsole nimmt die Front des Autos wieder auf. Auch das Lenkrad wurde neu gestaltet, es kommt nun mit zwei Speichen. Und statt des Markenlogos ist der Skoda-Schriftzug auf dem Pralltopf zu finden. Das Elektroauto benötigt keinen klassischen Mitteltunnel, sodass Stauraum im unteren Bereich entsteht. Darüber befindet sich ein bewegliches Element, in dem Platz für zwei Smartphones ist, die dort induktiv geladen werden können.

Reichweite könnte bei 500 Kilometern liegen

Besonders auffällig ist das Lichtband, das die Scheinwerfer über den flachen Grill miteinander verbindet.

Früher veröffentlichte Skizzen zeigen das Äußere des Vision iV, ein wuchtiges SUV mit coupéhafter Dachlinie. Die Form des SUVs ähnelt der 2017 vorgestellten Studie Concept Vision E. Mit der zackigen Linienführung, den zu Schlitzen verengten Scheinwerfern und der mächtigen Motorhaube wirkt der Vision iV allerdings sportlicher. Besonders auffällig ist das Lichtband, das die Scheinwerfer optisch nach unten begrenzt und über den flachen Grill miteinander verbindet. Nicht zu vernachlässigen sind auch die mächtigen Lufteinlässe in der Schürze.

Kamera-Spiegel wohl nichts für die Serie

Das Heck wirkt im Vergleich mit den aktuellen Skoda-Modellen extrem reduziert.

Das Heck dagegen ist reduziert gestaltet und wird von aerodynamischen Abrisskanten geprägt. Die Heckleuchten sind genauso minimalistisch gestaltet und rahmen den beleuchteten Skoda-Schriftzug wie eine Klammer ein. Dieser Schriftzug dürfte allerdings nur beim Showcar zum Einsatz kommen, ebenso die großen 22-Zoll-Räder und die durch Kameras ersetzten Spiegel. Über den Antrieb ist noch nichts bekannt – AUTO BILD geht davon aus, dass die Reichweite bei 500 km liegen wird.

Neue Skoda (2019, 2020 und 2021)

Autor: Katharina Berndt

Stichworte:

SUV

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.