"Bitte warten!" – das bekommen jetzt die allermeisten Kunden zu hören, die ein Elektroauto kaufen wollen. Sogar Volkswagen kommt mit den Lieferungen nicht mehr nach: Sieben Monate Lieferfrist sind inzwischen Standard! Wer aktuell einen VW ID.3 oder ID.4 bestellt, muss bis Jahresende 2022 warten – mindestens.

Die Lieferfristen wichtiger E-Autos

Ausgewählte Produkte in tabellarischer Übersicht
1.
Tesla Model 3 (Lieferzeit: 6 bis 9 Monate)
UVP ab 46.560 EUR, Ersparnis: bis zu 9570 EUR
2.
Audi Q4 e-tron (Lieferzeit: 15 bis 18 Monate)
UVP ab 41.900 EUR, Ersparnis: bis zu 12.420  EUR
3.
Mercedes EQA (Lieferzeit: 10 Monate)
UVP ab 47.541 EUR, Ersparnis: bis zu 12.346  EUR
4.
VW ID.4 GTX (Lieferzeit: 12 Monate)
UVP ab 50.415 EUR, Ersparnis: bis zu 8732  EUR
5.
Skoda Enyaq iV (Lieferzeit: 12-18 Monate)
UVP ab 34.600 EUR, Ersparnis: bis zu 11.137  EUR
"Wir haben extrem hohe Auftragseingänge, deutlich höher als 2021", sagte Konzernchef Herbert Diess anlässlich der Vorlage der VW-Quartalszahlen am 4. Mai.
Volkswagen sei bis Jahresende in Europa und den USA "im Grunde ausverkauft". Allein in Europa hat der Konzern 120.000 E-Autos im Auftragsbestand. VW will allein 2022 mehr als 700.000 Autos mit elektrischem Antrieb weltweit verkaufen.
So erfreulich die hohe Nachfrage, so verdrießlich sind für Diess – und seine Kollegen – die langen Lieferzeiten: In Deutschland wartet man immer länger. Von 74 E-Auto-Modellen, die aktuell als Neuwagen angeboten werden, sind nur 10 in weniger als einem halben Jahr nach Bestellung lieferbar. 14 Elektroauto-Modelle kann man überhaupt nicht bestellen, weil ihre Hersteller mit der Fertigung nicht nachkommen.
Zwar weitet sich das Angebot an neuen Elektroautos in Deutschland immer mehr aus, und bis zu 9000 Euro E-Kaufprämie sind weiterhin möglich. Doch die Industrie kriegt die Auslieferung in Teilen einfach nicht hin!
Auch bei Premium-Fahrzeugen wie Porsche Taycan oder Audi e-tron GT hat sich die Lieferzeit beträchtlich verlängert, beim Porsche zum Beispiel verdoppelte sie sich innerhalb weniger Wochen von drei auf sechs Monate.

Weshalb es zu Verzögerungen kommt?

Die Gründe sind eine unerwartet hohe Nachfrage, eine schleppende Umstellung von Produktionslinien und der anhaltende Chipmangel in der Autobranche. Wichtig zu wissen: Vorkonfigurierte Neuwagen der meisten Marken sind bei vielen Händlern sofort verfügbar.
So gebe es laut Hyundai aktuell mehrere Hundert E-Autos des Herstellers bei den rund 450 deutschen Hyundai-Partnern. Allerdings bedeutet das: Kunden haben nur eine Auswahl aus den vorhandenen Fahrzeugen, Lackfarbe und Ausstattung stehen dann fest. Auch Kia meldet, dass es viele vorkonfigurierte E-Autos "quasi ad hoc" verfügbar seien.
Der Krieg in der Ukraine sorgte zuletzt für zusätzliche Verzögerungen, weil dort in großem Umfang Kabelbäume produziert werden, die über mehrere Wochen einfach fehlten. Dieses Problem soll sich aber in jüngster Zeit gelegt haben. So war der Skoda Enyaq iV wegen fehlender Kabelbäume zwischenzeitlich nicht bestellbar; das hat die tschechische Marke bei fast allen Modellvarianten kürzlich wieder rückgängig gemacht.

Diese Renault können gerade nicht bestellt werden

Ein schwerer Schlag war für viele Käufer Ende März die Nachricht, dass bei Renault bis auf weiteres weder E-Autos noch Plug-in-Hybride mehr bestellt werden können! Auch das meistverkaufte Elektroauto Europas, der Kleinwagen Renault Zoe, ist daher seit über sechs Wochen nicht mehr bestellbar.
Renault Zoe R110 Z.E. 40
Bei Renault kann man derzeit weder den Bestseller Zoe (Bild) noch Mégane e-Tech oder Twingo electric bestellen.

Der Bestellstopp betrifft aber auch den Kleinstwagen Renault Twingo Electric, das Leichtfahrzeug Renault Twizy, den kompakten Renault Mégane E-Tech, den Hochdachkombi Renault Kangoo Z.E. und den Transporter Renault Master Z.E. Ebenfalls betroffen sind die Plug-in-Hybriden Renault Captur E-Tech Plug-In 160 und der Mégane E-Tech Plug-In 160 (gibt es auch als Kombi Grandtour). Auch der elektrische Spring von Konzerntochter Dacia kann nicht mehr bestellt werden.

Bestellstopp für e-Up und Smart EQ forfour

Doch es geht nicht nur Renault so: Auch bei anderen Herstellern kann man nicht einmal mehr ordern. So sind der VW e-Up und seine Geschwister Skoda Citigo iV und Seat Mii electric aktuell nicht im Bestell-Programm. Ein Bestellstopp gilt auch für den Kleinwagen Smart EQ forfour
Kia hat auch Bestell-Stopps verhängt, allerdings aus einem komplett anderen Grund: Bei den Elektromodellen Kia e-Niro und Kia e-Soul steht der Modelljahreswechsel an. Das Nachfolgemodell Niro EV ist bereits bestellbar. Der Nachfolger vom e-Soul soll voraussichtlich Ende Juni wieder bestellbar sein, teilt der Hersteller mit.
Für den neuen EV6 GT hingegen ist die Bestellung derzeit nicht möglich. Die Produktion des Jahres sei bereits ausverkauft, teilt Kia mit. Im Laufe des 3. Quartals 2022 soll er sich wieder ordern lassen – die Wartezeit beträgt dann zehn bis zwölf Monate.
Kia Niro EV
Der Kia Niro EV ist seit kurzem bestellbar – Lieferzeit laut Hersteller zehn bis zwölf Monate.
Bei Hyundai stellt sich die Lage so dar: Denjenigen Privatkunden, die rechtzeitig bei einem Hyundai-Vertragspartner einen Kaufvertrag abschließen, garantiert der Hersteller die Umweltprämie. Entscheidend dafür sind modellspezifische Fristen: Sie lauten beim Hyundai Tucson Plug-in-Hybrid bis 31. Mai 2022, beim Hyundai Kona-e, Hyundai Ioniq Elektro und Santa Fe als Plug-in-Hybrid muss bis 30. Juni bestellt werden. Die Bestellfrist für den Hyundai Ioniq 5 ist am 30. April bereits abgelaufen.

Auf welche E-Autos wartet man am längsten?

AUTO BILD und das Neuwagen-Vergleichsportal carwow.de haben ermittelt, auf welches Modell man bei carwow.de wie lange warten muss. Den traurigen Rekord halten derzeit Audi e-tron Q4 und Q4 Sportback: 18 Monate, also eineinhalb Jahre. Das ist in vielen Leasingverträgen die halbe Laufzeit!
Kleiner Lichtblick beim kleinen Auto: Wer Smart EQ fortwo fahren möchte, wartet nun statt 15 "nur" zwölf Monate. Bei Skoda sieht es dagegen düster aus: Bis der Skoda Enyaq iV vor der Tür steht, dauert es inzwischen auch (wie beim Audi Q4) zwölf bis 18 Monate. Und den Enyaq Coupé RS gibt es gar nicht: Bestellstopp!
Allerdings sind nicht alle Fahrzeuge bei carwow.de verfügbar. Wer direkt beim Hersteller nachfragt, bekommt gelegentlich andere Angaben. Auch sind bei manchen Herstellern bereits konfigurierte Fahrzeuge verfügbar. (Wichtige Tipps zum Neuwagenkauf im Internet)

Selbst Tesla-Kunden warten immer länger

Auf eine Geduldsprobe gestellt wird auch, wer sich für einen Mercedes EQA entscheidet: zehn Monate Vorfreude! Beim mittleren E-SUV Mercedes EQC sind es aktuell sieben Monate. Für die kürzlich gestartete vollelektrische S-Klasse ist hingegen noch keine Wartezeit berechnet.
Beim VW ID.3 (zum Angebot: bis zu 10.210 Euro günstiger bei carwow.de) sieht es kaum besser aus: Mindestens sieben Monate warten Besteller auf den Hoffnungsträger von VW, auf ID.4 und ID.4 GTX ebenso lange. Auch der spanische Bruder des ID.3, der Cupra Born, macht sich zehn bis zwölf Monate rar. Für dieses Jahr sind die Autos im Grunde ausverkauft!
Schreck auch bei Interessenten für den Honda e: Im Moment ist der sympathische Lifestyle-Zwerg nicht mehr bestellbar. Das verursachen aber keine Lieferschwierigkeiten: "Die Bestellbarkeit wurde aufgrund des bevorstehenden Modelljahreswechsels gestoppt", sagte ein Honda-Sprecher auf Nachfrage von AUTO BILD. Die Lieferfrist bleibt vermutlich auch danach hoch; zuletzt lag sie bei elf bis 13 Monaten.
Porsche Taycan GTS Sport Turismo
Die Lieferzeit für den Porsche Taycan verdoppelte sich von drei auf sechs Monate – egal welche Modellvariante.

Auch bei Tesla ziehen sich die Lieferfristen, wenn der "Fortschritt" auch nicht so heftig vonstattengeht: So steht das als Massen-E-Auto konzipierte Model 3 erst nach sechs bis neun Monaten vor der Tür. Kürzlich waren es noch maximal acht Monate. Model S und Model X sind momentan nicht lieferbar! Das dürfte manchen Interessenten zur Verzweiflung bringen.
Für das Model Y, das seit Kurzem regulär im neuen Tesla-Werk Berlin-Grünheide gefertigt wird, gibt Carwow ebenfalls sechs bis neun Monate Wartezeit und immerhin bis zu 7975 Euro Ersparnis an.
Hier ist die aktuelle Übersicht (Stand: 5. Mai 2022) nach den Daten von AUTO BILD und carwow.de. Weiter unten finden Sie Tipps, mit denen Sie dennoch zügig an Ihr Elektroauto kommen.

Lieferzeiten für E-Autos bei carwow.de

Audi: 5 bis 18 Monate

Pfeil

Audi e-tron, e-tron S, e-tron Sportback und e-tron S Sportback: zehn Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de bis zu 18.279 Euro); Audi Q4 e-tron und Q4 Sportback: 15 bis 18 Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de bis zu 12.420 Euro); Audi e-tron GT und RS e-tron GT: sieben Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de bis zu 13.208 Euro)

BMW: 9 bis 12 Monate

Pfeil

BMW i4 (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de bis zu 12.406 Euro); BMW i4 M50 (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de 12.931 Euro); BMW iX und iX3 (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de 14.159 Euro): alle neun bis zwölf Monate; BMW i3: nicht mehr bestellbar (Modell wird aus der Produktion genommen)

Citroën: 5 bis 7,5 Monate

Pfeil

Citroën e-C4: fünf bis fünfeinhalb Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de 11.437 Euro); Citroën e-Spacetourer: fünf bis fünfeinhalb Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de 16.020 Euro); Citroën e-Jumpy Kombi: sieben bis acht Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de 15.383 Euro); Citroën e-Berlingo: sieben bis acht Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de 13.282 Euro); Citroën C-Zero: nicht mehr bestellbar

Cupra: 10 bis 12 Monate

Pfeil

Cupra Born: zehn bis zwölf Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de 9570 Euro)

Dacia: nicht bestellbar

Pfeil

Dacia Spring: derzeit nicht bestellbar. Wann sich das ändert, ist nicht bekannt (Stand: April 2022)

DS: 4,5 bis 5 Monate

Pfeil

DS 3 Crossback Elektro: viereinhalb bis fünf Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de 12.958 Euro)

Fiat: 5 bis 6 Monate

Pfeil

Fiat 500 Elektro: fünf Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de durchschnittlich 11.090 Euro); Fiat E-Ducato Kastenwagen: sechs Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de 17.089 Euro). Fiat E-Ducato Kombi: nicht bestellbar

Ford: 7 bis 8 Monate

Pfeil

Ford Mustang Mach-E: sieben bis acht Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de 10.291 Euro)

Honda: nicht bestellbar

Pfeil

Honda e: derzeit nicht bestellbar (Modellwechsel in Vorbereitung)

Hyundai: 6 bis 8 Monate

Pfeil

Hyundai Kona Elektro, Hyundai Ioniq Elektro: Bei Bestellung bis 30. Juni garantierte Lieferung bis Jahresende; Hyundai Ioniq 5: acht Monate

Jaguar: 3 bis 5 Monate

Pfeil

Jaguar I-Pace: drei bis fünf Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de 18.730 Euro)

Kia: 10 bis 12 Monate

Pfeil

Kia EV6: zehn bis zwölf Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de 13.620 Euro); Kia Niro EV: zehn bis zwölf Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow 14.309 Euro); Kia e-Soul: nicht bestellbar.

Mazda: 5 bis 6 Monate

Pfeil

Mazda MX-30: fünf bis sechs Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de 12.675 Euro)

Mercedes: 4 bis 10 Monate

Pfeil

Mini: 12 Monate

Pfeil

Mini Cooper SE 3-Türer: zwölf Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de 12.293 Euro)

Nissan: 8 Monate

Pfeil

Opel: 8 bis 13 Monate

Pfeil

Opel Corsa-e: elf bis 13 Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de 12.281 Euro); Opel Mokka-e: elf bis 13 Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de 13.520 Euro); Opel Zafira-e Life: acht bis neun Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de 24.111 Euro); Opel Combo e-Life: elf bis zwölf Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de 15.813 Euro); Combo e-Cargo: neun bis zehn Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de 13.055 Euro)

Peugeot: 4 bis 7,75 Monate

Pfeil

Peugeot e-208: fünf bis fünfeinhalb Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de 11.265 Euro); Peugeot e-2008: sieben bis acht Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de 12.444 Euro); Peugeot e-Traveller: mindestens sechs Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de 18.523 Euro); Peugeot e-Expert Kombi: mindestens sechs Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de 16.708 Euro);  Peugeot e-Expert Kastenwagen: mindestens vier Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de 14.177 Euro); Peugeot e-Rifter: mindestens sechs Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de 13.422 Euro)

Polestar: 4 bis 6 Monate

Pfeil

Polestar 2: vier bis sechs Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de 9570 Euro)

Porsche: 6 Monate

Pfeil

Porsche Taycan und Taycan Cross Turismo: sechs Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de bis 17.043 Euro)

Renault: nicht bestellbar

Pfeil

Renault Zoe, Renault Twingo Electric; Renault Kangoo ZE; Renault Mégane E-Tech: aktuell nicht bestellbar! (Stand: Mai 2022)

Seat: nicht bestellbar

Pfeil

Seat Mii electric: nicht bestellbar

Skoda: 12 bis 18 Monate

Pfeil

Skoda Enyaq iV 50, 60, 80X, RS und Coupé: zwölf bis 18 Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de 11.137 Euro); Skoda Enyaq iV 80: nicht bestellbar; Skoda Citigo e iV: nicht bestellbar

Smart: 12 Monate

Pfeil

Smart EQ fortwo und Smart EQ fortwo Cabrio: zwölf Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de 11.430 Euro); Smart EQ forfour: nicht bestellbar

Tesla: 6 bis 9 Monate

Pfeil

Tesla Model 3: sechs bis neun Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de 9570 Euro); Tesla Model Y: sechs bis neun Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de bis 7975 Euro); Tesla Model S und Tesla Model X: nur Vorbestellungen

Volkswagen: 7 Monate

Pfeil

Generell besteht eine Wartezeit bis Jahresende. Ansonsten gilt: VW ID.3: mindestens sieben Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de bis 10.210 Euro); VW ID.4: mindestens Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de bis 10.244 Euro); VW ID.4 GTX: mindestens sieben Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de bis 8732 Euro); VW ID.5: mindestens sieben Monate (Ersparnis bei carwow.de bis zu 10.521 Euro); VW ID.5 GTX: mindestens sieben Monate (Ersparnis bei carwow.de bis zu 9048 Euro); VW e-Crafter Kastenwagen: mindestens sieben Monate (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de 18.879 Euro); VW e-Up: nicht bestellbar

Volvo: 8 bis 13 Monate

Pfeil

Volvo C40 Recharge: acht bis 13 Monate (Ersparnis bei carwow.de bis zu 9570 Euro); Volvo XC40 Recharge: neun bis 13 Monate (Ersparnis bei carwow.de bis zu 9750 Euro)


So kommen Sie schneller an ein Elektroauto

► Schauen Sie auf den großen Online-Portalen nach bereits vorkonfigurierten Fahrzeugen. Oft bestellen Händler vorsorglich Modelle, von denen sie sich eine hohe Nachfrage erhoffen.
► Auch Preisvermittler wie carwow.de haben oft Kontingente im Angebot, die von Händlern bereits bestellt und teilweise sogar ausgeliefert wurden. Handelt es sich um Neufahrzeuge, kann die Umweltprämie nach wie vor beantragt werden. Aber: Nicht alle Fahrzeuge sind auf carwow.de verfügbar.
► Werden Sie nicht fündig, könnte ein Leasingfahrzeug für Sie interessant werden. Oftmals bestellen Händler Autos eigens für das Leasing – solche Angebote sind oft auch kurzfristig verfügbar, zum Beispiel auf Plattformen wie sparneuwagen.de (Kooperationspartner von AUTO BILD) oder Leasingmarkt. Die Wartezeit bis zur Bereitstellung wird stets mit angegeben.
▶︎ Auch über ein E-Auto-Abo kommen Sie schneller an ein Fahrzeug. So können Sie auch ausprobieren und durchrechnen, ob der Elektroantrieb wirklich zu Ihnen passt.

Von

Roland Wildberg